Nassestrich war Gestern!

Vorstellung neuer Bodensysteme im Trockenbau auf Nordeuropas größter Baumesse


Vom 09.09.2015 bis 14.09.2015 stellte die Firma Wolf Bavaria auf Nordeuropas größter Baumesse, in Neumünster, erfolgreich ihre neuen Bodensysteme vor. Die neuen Systeme weisen einen modularen Charakter auf und können je nach Bedarf kombiniert werden.

Die Wolf Entkopplungsplatte, die PowerFloor Fußbodenheizung und der schalldämmende PhoneStar Trockenestrich bilden ein aufeinander abgestimmtes System, wobei alles aus einer Hand geliefert wird.

Somit können Bodenaufbauten wahlweise mit Fußbodenheizung oder schalldämmendem Trockenestrich sowie Komplettlösungen mit beiden Elementen generiert werden. Hierbei profitieren die Anwender von der geringen Aufbauhöhe von unter 4 cm und den komplett trockenen Einbau des Systems.Zusätzlich kann das einfache Einbringen auch vom Bauherren selbst übernommen werden. Dadurch können wochenlange Austrocknungszeiten eines konventionellen Nassestrichs und die Verlegekosten durch einen Handwerker eingespart werden. Selbst unterschiedliche Schallschutzanforderungen können durch den ein- oder mehrlagigen Einsatz von PhoneStar realisiert werden. Die Wolf Systemböden bewähren sich, durch ihre raumeinsparenden und hoch schalldämmenden Eigenschaften als Problemlöser in den Bereichen der Altbausanierung und dem Holzrahmenbau.

Sehr interessant werden die Bodensysteme für ökologische Bauherren, da sie hauptsächlich aus den natürlichen Grundmaterialien Sand und Holz bestehen.Die PowerFloor Fußbodenheizung ermöglicht ein besonders effektives  und homogenes Heizen mit niedriger Vorlauftemperatur, da durch den Einsatz eines Aluminiumbleches die Wärme direkt an den Endbelag abgegeben wird. Ein weiterer Erfolg, neben der Messe im September 2015, war der Erwerb der Europäisch Technischen Zulassung (ETA) für alle neuentwickelten Schalldämmplatten.  „Dies ist ein wichtiger Meilenstein zur Erschließung neuer Märkte für die Idee einer sandgefüllten Schalldämmplatte“, erläutert Michael Wolf, Geschäftsführer der Wolf Bavaria GmbH. 


Berichte


Download
Mikado Ausgabe 11-2020
Leises Schwergewicht.
Ein Schalldämmsystem mit geringem Gewicht schaffte es, die unerwarteten Mehrkosten bei einem viergeschossigen Wohngebäude zu deckeln.
TDM2_11_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 695.1 KB
Download
Der Zimmermann Ausgabe 3 und 4 2020
Ausführlicher Bericht über Schalldämmung der Trennbauteile im Holzbau nach den Anforderungen der DIN 4109 von Walter L. Meyer. Eine Lösung ist der Einsatz des PhoneStrip Entkopplungsstreifen von Wolf Bavaria GmbH.
ZDZ_03_2020_Seiten_12-15_220 Trittschall
Adobe Acrobat Dokument 7.0 MB
Download
bdb Nachrichten Ausgabe 04-2020
Schallschutz mit Karton und Sand
Titel: Effizient und leicht
Um die Kosten für die Gründung eines Holz-Wohngebäudes in Geislingen zu deckeln, sollte es möglichst leicht ausgeführt werden. Deshalb machte sich die Bauherrschaft auf die Suche nach einem Fußbodenaufbau, der bei geringem Gewicht einen hohen Schallschutz gewährleistet.
bdb Nachrichten_Seite Text+Anzeige.pdf
Adobe Acrobat Dokument 649.7 KB

Bericht - Referenz  Jaks Tonstudio
Tonstudio bauen im Studio Magazin

Bodensystem

Bericht - Referenz  Jakobinenstr. Fürth
BauPartner_Bericht_WB_Jan2014

Systemböden Trockenbau

Spendenübergabe KiTa Großhaslach

Artikel aus der lokalen Zeitung (Auszug)


Kita Kunterbunt in Großhaslach feierte 20-jähriges Jubiläum und die Einweihung des Krippenanbaus.

 

"Am Samstag, den 17 Mai 2014 um 14:30 Uhr war es endlich soweit. Bei warmen und trockenem Wetter feierte das Team vom Kita Großhaslach, unter Leitung von Rita Schuster das 20-jährige Jubiläum und die Einweihung des neuen Krippenanbaus. Lutz Egerer, 1. Bürgermeister von Petersaurach gratulierte, vor ca. 100 Gästen und 30 Kindern, zu 20 erfolgreichen Jahren Kita und hob den Krippenanbau als Investition für die Zukunft hervor. Ulrich Hufnagel bautechnischer Planer und 2. Bürgermeister erläuterte Details zum Krippenanbau. Auf einer Grundfläche von 176 m², mit 781 m³ umbauten Raum entstand für 361.000.- Euro, bei 304.000.- Euro Zuschüssen, ein Krippenanbau für weitere 12 Kinder der Gemeinde. Im Rahmen des Festaktes übergab die in Heilsbronn ansässige Firma Wolf Bavaria eine Spende von 2000. – Euro. Weitere Spenden erfolgten durch das Ingenieurbüro Hufnagel, Küchen Reddy Ansbach (1.300,- €), den Förderverein (1.000,- €) sowie den Freien Wählern. "


Bürozeiten:

MO - DO 8.00 - 17.00 Uhr

FR 8.00 - 15.00 Uhr


Wolf Bavaria GmbH I Gutenbergstrasse 8 I Germany - 91560 Heilsbronn Tel.: +49 (0) 9872 953 98 0 I Fax: +49 (0) 9872 953 98 - 11 I Email: info@wolf-bavaria.com